Samstag, 9. November 2013

Bram



Nachdem die Weihnachtsgeschenkestrickereien nun definitv abgeschlossen sind - Puh! - habe ich kurzentschlossen eine Mütze begonnen. Es warten zwar noch zwei andere angefangene Sachen auf mich, aber es wird ja bestimmt bald kälter und ich benötige dringend noch ein paar schöne kuschlig warme Mützen. Die aus dem letzten Jahr gefallen mir nicht mehr so gut - schade eigentlich. Natürlich werde ich sie auch noch tragen, aber dieses Jahr sollen mindestens noch zwei bis drei neue dazukommen.

Das Modell ist aus dem aktuellen Kim Hargreaves-Heft "Storm" und nennt sich "Bram". Die Designerin verwendet natürlich ein Rowan-Garn. Was mir gefällt, sind die feinen Härchen des Garns, die wie ein Flaum sind. Ich habe mich für eine Wolle entschieden, die auch etwas haarig ist, aber deutlich dicker: Pascuali Alpaka Fino in Mittelgrau (Farbe 8). Die Wolle ist ein ganz liebes Geschenk und ich habe zwei Stränge davon. Nachdem ich lange überlegte, was ich wohl daraus stricke, bin ich letztendlich bei einer Mütze gelandet. Bis jetzt bin ich mit der Entscheidung sehr zufrieden, auch wenn meine Version deutlich voluminöser ausfällt als das Original und auf dem Foto erst mal nur ein Schlauch zu erkennen ist.

Kommentare:

Waldkind hat gesagt…

wirtig. ich habe gestern die letzten socken für weihnachten beendet und heute wolle und anleitung für eine mütze rausgesucht ... *lach*
ich wünsche dir eine gemütliches und strickreichfreuendes wochenende. elvi

Waldkind hat gesagt…

nicht wirtig. witzig. hach. entschuldige.

blicknits hat gesagt…

Liebe Anke,
ich bin neugierig!

Meine Mützen vom letzten Jahr müssen noch taugen!
Auch wenn ich schon das Garn liegen habe und die Vorstellung wie sie werden sollen, so gab und gibt es höhere Strickprioritäten, als meine Mützen!
Naja, kommt Zeit, kommt Mützen-Strick-Zeit..

Liebe Grüße
Cindy