Donnerstag, 11. Oktober 2012

Holst Supersoft Uld


Eine liebe Strickfreundin hat mich auf dieses Garn aufmerksam gemacht und ich habe kurz entschlossen gleich eine ganze Kone zu 500 Gramm bestellt, obwohl es auch Knäuel zu 50 Gramm gibt. Und ich muss sagen, dass ich es nach dem Anstricken der Wolle nicht bereut habe. Das Garn ist ein Shetland-Garn, das sich ungewaschen sehr ruppig, rauh und starr anfasst, aber wie versprochen nach dem Waschen sehr weich wird. Es ist recht dünn mit 288 Metern auf 50 Gramm, und eignet sich hervorragend sowohl für Tücher als auch für fein gestrickte Pullover. Mein Farbton ist Flannel Grey und er kommt meiner absoluten Lieblings-Grau-Schattierung ziemlich nahe. Zu kaufen gibt es diese Wolle bei Jules Wollshop. Die Konen muss man allerdings vorbestellen. Sie kosten 41,95 Euro.

Diesmal weiß ich auch schon genau, was ich aus der Wolle stricken möchte: ein großes Shetland-Tuch. Entweder nach der Anleitung Quill von Jared Flood oder Hansel von Gudrun Johnston. Nun bin ich am Überlegen, ob ich es nicht ganz klassisch mache und den Lochmusterrand in anderen Farben arbeite.

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Da hast du dir ja etwas Schönes gegönnt. Ich habe zum Geburtstag ein paar 50 Gramm Knäuel von diesem Garn bekommen und schleiche seitdem auch um so eine große Kone drumrum.

Hast du schon Erfahrungen, ob sich nach dem Waschen die MaPro noch ändert ? Dass das Garn richtig weich wird, habe ich auch gelesen, Sheltland-Garn ist halt tolle Wolle.

Viel Spaß beim Verstricken.

Sylvia Liebers hat gesagt…

hallo anke ,
ein schönes projekt hast du geplant.
bin schon auf dein anstrickfoto gespannt und was du weiter zu deiner neuen wolle berichtest

lg sylvia

Anke hat gesagt…

@ Silke: Leider habe ich die Maschenprobe vor dem Waschen nicht nachgemessen. Ich schätze aber, dass es nicht sehr viel Unterschied macht. Aber ohne Gewähr! Es gibt so tolle Farben davon und die Qualität der Wolle ist ausgezeichnet, sehr robust und dennoch mit einem feinen Schimmer.