Dienstag, 4. Juni 2013

Pimpelliese


Ein kleines aber feines Tuch habe ich begonnen, das an den Baktus erinnert und durch die Spitzenkante und weiße Wolle besonders zart erscheint. Die Kante strickt man gleich mit, was viel Aufmerksamkeit erfordert. Noch habe ich das Prinzip nicht verinnerlicht und muss bei jeder Reihe auf die Anleitung schauen. Wahrscheinlich werde ich nicht nur zwei Knäuel Sockenwolle, sondern etwas mehr verstricken, damit man das Tuch mehrmals um den Hals wickeln kann. Die Anleitung gibt es übrigens kostenlos bei Ravelry.

Kommentare:

blicknits hat gesagt…

Hhhmm..., die kenne ich noch nicht.
Danke für's Teilen.

Ich mag die seitwärts gestrickten Tücher gern. (Ich mag schließlich auch den Hitch.. von M.Behm.) Was ich bis jetzt seitwärts verstrickt habe ist von Wendy D. Johnson das Tuch "Sheldon and Leonard". Und klar oft schon den Hitch...*grins* Der liegt übrigens echt toll am Hals, wie ich finde.

Liebe Grüße
Cindy

Sylvia Liebers hat gesagt…

anke , ein schönes projekte hast du auf der nadel.
ich habe dieses modell auch schon gestrickt und trage es sehr gern

lg sylvia

Anke hat gesagt…

@ Cindy: Sheldon and Leonard kannte ich bisher nicht. Auch sehr schön. Die Tücher von Martina Behm sind alle wundervoll. Gestrickt habe ich aber noch keins. Kommt sicher noch... Mal schauen, ob die Pimpelliese sich gut um den Hals drapieren lässt.

@ Sylvia: die Idee habe ich ja von Dir! Deine Pimpelliese hat mir so gut gefallen damals. Jetzt endlich mach ich mir auch eine!

Anke

Fleur de La Laine hat gesagt…

Sieht absolut edel aus in der Farbe. Ich wollte mir die Pimpelliese auf einem Knäuel "der blaue Mond" stricken, doch in hell uni ist das Strickstuek wunderschön.
LG, nochmals maartje