Sonntag, 3. April 2011

Schwarzer Rautenmusterpullover


Die Aufgabe, die ich mir selber gestellt habe, war eigentlich nicht so schwer zu lösen, dennoch hat es mich einiges an Konzentration und vor allem Ausdauer gekostet: ich wollte eine Art Prototyp eines Pullovers erstellen, nach dem ich dann in Zukunft meine anderen Projekte berechnen kann. Das heißt, die Länge und Breite des Stückes sollten ideal auf meine Körpergröße und meinen Umfang abgestimmt sein, der Pullover sollte einen runden, nicht zu weiten Ausschnitt haben, sollte gerade geschnitten sein und ich wollte eingesetzte Ärmel mit Armkugel stricken. Das Rautenmuster habe ich aus einer alten Strickzeitschrift (Mikado) herausgesucht und alles weitere nicht beachtet.

Das Komplizierteste waren die Ärmel – ich habe mich dabei nach einigem Hin und Her an Tichiros Methode orientiert, was dann ziemlich schnell zum gewünschten Erfolg geführt hat. Beim Halsausschnitt habe ich alles Mögliche probiert und bin dann beim Italienischen Abnähen gelandet. Diese Methode erfordert drei Arbeitsschritte, die sich ständig wiederholen und dauert dementsprechend lange. Es lohnt sich aber, denn es entsteht ein optimaler und relativ elastischer Bündchenabschluss.

Mit dem Ergebnis bin ich nach den vielen Anläufen und Versuchen erst einmal zufrieden und habe wieder Hoffnung, dass mir in Zukunft auch größere Werke gelingen. Beim nächsten Pullover möchte ich gerne eine Taillierung arbeiten, weil ich festgestellt habe, dass ich die Kastenform, die ich von früher noch kenne, gar nicht mehr modisch finde.

Gar nicht zufrieden bin ich allerdings mit der Wolle. Ich habe sie beim Finkhof gekauft. Sie wirkt sehr strohig, fasst sich nicht gut an und hat durch die Färbung ihren Glanz eingebüßt.

Kommentare:

Silke hat gesagt…

Hallo Anke,
dein Pullover gefällt mir gut. Ich bin auch ein Fan des italienischen Abnähens (und Anschlagens), ich finde, die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.
Ich denke auch, dass so ein rustikaler Pullover zum Drüberziehen nicht unbedingt eine Taille braucht.
Der Pullover ist dir auf jeden Fall gut gelungen.
Viele Grüße, Silke

goldie hat gesagt…

dein pullover gefällt mir gut. ich kann sowas ja nicht deshalb bewundere ich immer alle die solche sachen stricken könne. von mit also ein ganz grosses kompliment

sylie hat gesagt…

anke toll sieht dein pullover angezogen aus. ich habe dieses schöne teil in natur sehen dürfen.
die mühe hat sich gelohnt
lg sylvia