Dienstag, 12. März 2013

Langsame Fortschritte

 

In der letzten Zeit war ich etwas motivationslos und uninspiriert und habe dem Stricken leider nicht so viel Zeit und Hingabe widmen können wie sonst. Es sind drei Projekte, die nur sehr langsam wachsen. Eines kann ich Euch schon halb fertig präsentieren: mein noch namenloser Pullover mit Zöpfen und Streifen aus der Jurawolle vom Finkhof. Traumhaftes Garn und sehr harmonisches Muster! Jetzt fehlen noch die Ärmel und ein weiter Rollkragen soll auch noch ran.

Außerdem stricke ich noch an Laurel von Jared Flood - die Hälfte ist geschafft und ich hoffe, dass die Mütze so slouchy wird wie erhofft - und an den Delicious Knee Socks von Laura Chau (als Overknee Version), auch da ist Halbzeit. Mir scheint, jetzt geht es wieder etwas bergauf mit der Motivation!

Kommentare:

pi.pa.po. hat gesagt…

Dein Jurawolle-Pullover sieht schon jetzt toll aus. Ich bin mal aufs Endergebnis gespannt. Und natürlich auch auf die anderen Sachen. Bei mir wars kürzlich auch so, dass für ein paar Wochen gar keine rechte Stricklust aufkommen wollte. Das hat aber Gott sei Dank nur kurz gedauert und jetzt träume ich schon wieder von neuer Wolle ;-)

LG Claudia

Sylvia Liebers hat gesagt…

schöne projekte hast du auf der nadel

der pulloveranfang sieht gut aus ♥

manchmal geht es halt nicht so gut vorwärts

lg sylvia

Martine hat gesagt…

Er sieht halbfertig schon himmlisch aus ... Da fällt mir ein, ich muss dieses Garn unbedingt mal testen ...
Liebe Grüße
Martine