Mittwoch, 17. August 2011

Schwelgen in Erinnerungen


Endlich kann ich Euch wieder etwas Fertiges zeigen - meinen weißen Aran nach eigenem Entwurf. Dieser Pullover weckt Erinnerungen an vergangene Zeiten. Warum? Weil ich zwei ähnliche Pullover ganz am Anfang meiner Strickleidenschaft besessen habe. Einen weißen, diesem sehr ähnlich, und einen grauen. Ich habe diese Pullover eigentlich ständig getragen und heiß geliebt. Sie waren Ausdruck meiner Kreativität und meiner Liebe zu dieser Art von Mustern. Und sie entsprachen mir, weil ich sie völlig unbeeinflusst von modischen Kriterien ganz nach meinen eigenen Vorstellungen gefertigt hatte, und nicht zuletzt, weil ich dabei viele schöne Stunden mit Stricken verbracht habe. Und all die warmen Gedanken hatte ich wieder, während ich an diesem Pullover gearbeitet habe. Was ihn besonders liebenswert macht: er verweist auf eine sehr reiche Stricktradition - die der Araninseln - und versetzt mich beim Betrachten jedesmal in eine andere Zeit und Kultur.


Die Wolle für diesen Pullover stammt vom Finkhof und hat schon viel erlebt. Sie wurde etliche Male verstrickt und immer wieder geribbelt und lag dann viele Jahre in einer Kiste. So geht es mir leider oft. Ich warte und probiere lange, bis Muster und Garnqualität perfekt harmonieren. Nun hat diese wunderbar rauhe cremeweiße Wolle endlich ihre Bestimmung gefunden und ich finde, sie eignet sich hervorragend für plastische Muster, weil sie diese sehr gut hervortreten lässt. Und sie bleibt auch nach dem Waschen noch in Form.

Der Entwurf für diesen Pullover ist mein eigener. Das Muster ist simpel aber wirkungsvoll und fügte sich problemlos ins Strickstück ein. Ich brauchte weder in der Breite noch in der Höhe korrigieren, nachdem ich eine Maschenprobe gestrickt und ausgemessen habe. Entgegen der damals verwendeten Kastenform mit einfach angesetzten Ärmeln habe ich diesmal viel Wert auf eine körpernahe Passform gelegt und eine leichte Taillierung gearbeitet, außerdem auch tiefe Armausschnitte mit dazugehöriger Armkugel. Das ist mir auch recht gut gelungen und nach einigem Probieren habe ich am Hals einen Rollkragen gestrickt, weil es am besten passte. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis - es ist schon jetzt ein absolutes Lieblingsstück.

Material: Finkhof dicke Sockenwolle, LL 300m/150g
Muster: meins
Nadel: 3,5
Verbrauch: 664 Gramm
Begonnen: 9. Juni 2011
Beendet: 6. August 2011

Kommentare:

Ghislaine hat gesagt…

Wunderschönes Teil! Das motiviert mich richtig meinen schon vor Längerem begonnenen Aranpulli auch endlich mal fertig zu machen...
Viel Freude mit dem bestimmt kuschelig warmen Pulli!
LG Annette

sylie hat gesagt…

anke toll ist dein neuer pullover geworden
ein schönes muster hast du gewählt
lg sylvia

Martine hat gesagt…

Hallo Anke,
ein absolutes Traumteil, zum Einkuscheln, Wohlfühlen. Ein Stück Geborgenheit und Selbstverwirklichung, ein richtiges Lieblingsteil, das man überall mitführt ... ich würde ihn SOFORT anziehen, er ist einfach perfekt!
Viele Grüße
Martine

linnea hat gesagt…

was für ein kunstvoller pullover! und besonders die figurnahen details gefallen mir sehr gut, kastenpullover sind einfach nicht sache meiner generation, glaube ich ;). die finkhofwolle muss ich auch endlich mal probieren, sie sieht immer sehr schön aus!
linnea
p.s. vielen dank für deine guten wünsche zur geburt noch!

Lena hat gesagt…

Ich finde ihn sehr gelungen! Das Muster ist toll und ich mag die Farbe :) Hübsch, hübsch!

Liebe Grüße,
Lena