Dienstag, 3. Februar 2009

Meine ersten Socken

Es ist schon einige Jahre her, dass ich Socken gestrickt habe. Beigebracht habe ich mir das damals mit Hilfe meines vielgeliebten alten Burda-Strickbuches. Jetzt habe ich kurzentschlossen einen Sockenworkshop mitgemacht und dort unter anderem die Bumerangferse und Bandspitze gelernt. Ich kannte bislang nur die Käppchenferse - finde die neue Fersenform aber um vieles schöner, so dass ich sie nur noch so stricken werde. Es hat zwar etwas gedauert, bis ich das Prinzip verstanden habe, aber wenn man erst mal dahinter gekommen ist, geht es ganz leicht!

Und jetzt kann ich gar nicht mehr aufhören, Socken zu stricken! Es macht einfach Spaß mit fünf Nadeln zu arbeiten und nach relativ kurzer Zeit ein fertiges Ergebnis in den Händen zu halten. Nachdem ich mit dem einfachen Rippenmuster geübt habe, und mit dem Ergebnis zufrieden bin, möchte ich mich nun auch an kompliziertere Muster wagen und habe auch schon einige Ideen. Mit Sockenwolle habe ich mich in der Zwischenzeit auch eingedeckt, so dass weiteren Projekten nichts mehr im Wege steht!

Garn: Milano Sockenwolle (70% Schurwolle, 20% Seide, 10% Ramie), 210m/50g
Verbrauch: fast 100 Gramm
Nadeln: 2,25
Muster: 64 M; 2 M re, 2 M li

Kommentare:

33silvester hat gesagt…

Hallo Anke,
na, die sind doch toll geworden, deine Socken. Ich habe anfangs auch viel mit der Bumerang-Ferse experimentiert. Jetzt mag ich allerdings die "klassische Ferse" wieder lieber. Ich bin schon gespannt auf deine nächsten Socken . mit Muster.

L.G. Silke

Shalini hat gesagt…

Wunderschön! Ich habe schon Dutzende Socken gestrickt, allerdings immer nur mit Käppchen. Da bist du mir ja schön was voraus!
LG, Shalini

Ljolja hat gesagt…

Die sind sehr schön geworden! Ich trage zwar lieber Käppchen als Bumerangferse, aber so was ist immer sehr individuell. Bin gespannt auf noch mehr Socken von Dir.