Montag, 8. April 2013

Zöpfe und Streifen

 

Ich kann nicht behaupten, dass mir dieser Pullover leicht von der Hand gegangen ist. Inzwischen sind meine Ansprüche an ein selbstgestricktes Stück gestiegen, was die Passform angeht und die Ausarbeitung. Aber eben nicht proportional zu meinen Fertigkeiten, die immer noch etwas hinterher hinken. Und so schlitterte ich diesmal von einer Strickkrise in die nächste. Ich habe mir oft gewünscht, eine detaillierte Anleitung zu haben, die mir über die Ungewissheit hinweg hilft. (Dies ist wieder einmal ein von mir selbst entworfenes Stück.)


Doch was lange währt, wird endlich gut. Ich denke, dieser Zopfmusterpullover wird mit der Zeit ein Lieblingsstück werden, auch wenn er in meinen Augen nicht ganz perfekt ist. Was mich stört: Ich hätte die Abnahmen für die Armkugeln unsichtbar machen sollen, ganz am Rand, statt zwei Maschen vor der Randmasche abzunehmen und so einen sichtbaren Streifen aus rechten Maschen zu erzeugen. Und die leichte Taillierung hätte ich vielleicht auch weglassen sollen, um das Muster nicht zu stören. Aber sonst passt der Pullover wirklich sehr gut und die Wolle vom Finkhof finde ich (natürlich) traumhaft! Nun hoffe ich auf einen weiteren Kälteinbruch, um den Pullover ein wenig tragen zu können...

Muster: aus Debbie Bliss "Stricken"
Material: Finkhof Jurawolle dünn
Verbrauch: 533 Gramm
Größe: 46
Nadeln: Knit Pro 3
Begonnen am: 16. Januar 2013
Beendet am: 6. April 2013

Ravelry

Kommentare:

Staiber Art hat gesagt…

von der Weite her, sieht sie super aus! Deine Müh hat sich doch gelohn! Und du kannst sagen ich habe sie selbst gemacht! Gratuliere!

LG Thuja

Micränsche hat gesagt…

Ein herrlicher Pullover! Da kann der nächste Winter kommen...
Liebe Grüße, Juliane

Martine hat gesagt…

Wieder einmal ein Meisterstück von Dir - absolut mein Geschmack, und trotz Deiner Selbstkritik aus meiner Sicht perfekt ausgearbeitet. Wunderschön, Anke
Liebe Grüße
Martine

Waldkind hat gesagt…

wie wunderschön! auch die farbe ist ganz nach meinem geschmack!
liebe grüße, elvi

Karin hat gesagt…

Dein Pullover ist dir gelungen! Meine Erfahrung ist, lieber nach eigenem Entwurf stricken, aufribbeln und weiter stricken, als an einer Anleitung zu verzweifeln. Jedes Mal, wenn ich mich von einer Anleitung verführen lasse ist das Ergebnis meistens nur "nett".
Viele Grüße, Karin

Maschenbild hat gesagt…

Der Pullover sieht doch klasse aus! Ich kann keine Makel erkennen. Der wird bestimmt ein Lieblingsteil, ganz sicher.

LG Ina

sobuntdasleben hat gesagt…

Mir gefällt der Pullover auch. Sei nicht so streng mit dir. Auf dem Foto sieht er perfekt aus. Aber ich kenn das auch, man selber weiß halt wo Fehler sind und die springen einem ständig ins Auge, so dass man das Gesamtbild verliert. Aber ich finde ihn wirklich schön und laut den schon abgegebenen Kommentaren andere doch auch. :-) Sei stolz auf diese Leistung!

Maschenbild hat gesagt…

Ich nochmal....

Ich habe Dich & Deinen Blog für den Best Blog Award nominiert. Informationen findest du auf meinem Blog "Maschenbild".
LG Ina